Öffnungszeiten der Geschäftsstellen in
Neheim, Arnsberg
und Sundern

montags bis donnerstags
8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
freitags 8 - 12 Uhr

Neheim      02932 9728-0
Arnsberg  02931 13464
Sundern    02933 4070

Sprechzeiten der Fachbereichsleiter/innen nach Vereinbarung

E-Mail: vhs@vhs-arnsberg-sundern.de

 

Geschäftsstelle im
Ă–ffnet externen Link in neuem FensterBildungszentrum Sorpesee

Brunnenstr. 36
59846 Sundern-Langscheid
Ă–ffnungszeiten:
montags bis freitags
10.00 - 16.00 Uhr

02935 80260

Termine nach Vereinbarung

E-Mail: info@bildungszentrum-sorpesee.de

 

senaka
Ă–ffnet externen Link in neuem FensterSeniorenakademie Arnsberg

Die senaka (Seniorenakademie Arnsberg) ist eine bürgerschaftlich organisierte Initiative von verschiedenen Trägern, um das Angebot der Erwachsenenbildung vor Ort zu ergänzen.
Weiter lesen Sie bitte
Ă–ffnet externen Link in neuem Fensterhier


vhsApp – die offizielle App der deutschen Volkshochschulen

 

Version fĂĽr Smartphones mit Android Betriebssystem

Einfach anklicken oder QR-Code einscannen!

Version fĂĽr iPhone und iPad touch

Einfach anklicken oder QR-Code einscannen!

Bald startende Kurse

Ampel-Legende

Der Kurs ist frei

Der Kurs ist fast voll

  Auf Warteliste

Der Kurs ist abgelaufen

 

Sie befinden sich hier » Unser Programm » Aktuelles » 

Schwingen in Balance

Minitrampolin und Klang am 05.03. im Bildungszentrum Sorpesee

Am Sonntag, 5. März lädt die VHS Arnsberg/Sundern zu einer ungewöhnlichen Veranstaltung ins Bildungszentrum Sorpesee ein: Von 10 bis 17 Uhr warten dort Minitrampolins und Klangschalen auf alle Neugierigen – auf dem Programm stehen Gesundheit, Entspannung und viel Spaß. „Es heißt, wir alle können 100 Jahre alt werden, wenn wir etwas dafür tun“, so Kursleiterin Heike Hoffmann, Heilpraktikerin (Psychotherapie) und ausgebildete Klangmassagepraktikerin nach Peter Hess. „Ein Minitrampolin ist vielleicht das beste und angenehmste Gerät, um Körper und Geist in Balance zu bringen.“
Muskulatur wird aufgebaut und die Haut gestrafft. Die Bewegung auf dem Minitrampolin ist außerdem ein gutes Mittel gegen schlechte Stimmungen und für gute Laune. Leicht und beschwingt erlernen die Teilnehmer/innen an diesem Sonntag ein Training für zehn Minuten, das danach selbst regelmäßig geübt werden kann. Einen Kontrast bietet die entspannende Wirkung von Gong und Klangschalen. Körperliche Fitness und gute Laune durch Trampolinspringen, Entspannung und Achtsamkeitsübungen mit Klang sind ideale Möglichkeiten der Gesundheitsprävention.
„Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, neugieriger Anfängergeist ist ausdrücklich erwünscht“, so Heike Hoffmann. Das komplette Übungsmaterial wird gestellt. Mitgebracht werden sollen bequeme Sportkleidung, warme Socken, Isomatte, Kissen und Decke. Weitere Informationen und Anmeldung bei der VHS Arnsberg/Sundern im Bildungszentrum Sorpesee: Tel. 02935 80260, E-Mail: Opens window for sending emailinfo@bildungszentrum-sorpesee.de, Web: Opens external link in new windowwww.bildungszentrum-sorpesee.de

Kompaktinformation

Opens external link in new windowMinitrampolin und Klang – Schwingen in Balance (301-804)
Termin: So. 05.03.2017, 10:00 - 17:00 Uhr (1 Termin / 8 Ustd.)
Ort: Bildungszentrum Sorpesee, Sundern-Langscheid
Dozentin: Heike Hoffmann
Entgelt inklusive Verpflegung: 75,00 €


Sprachlosigkeit ĂĽberwinden und locker kommunizieren

Small-Talk-Workshop am 04.03. im Bildungszentrum Sorpesee

Small Talk mag nebensächlich erscheinen, oftmals aber ist er unerlässlich – und er lässt sich lernen. Wie, das zeigt ein Workshop am Samstag, 4. März von 9 bis 18 Uhr im Bildungszentrum Sorpesee. „In Alltag und Beruf finden wir uns immer wieder in Situationen, in denen wir von unbekannten Menschen umgeben sind und uns mit ihnen unterhalten müssen. Oder aber wollen!“, so Kursleiterin und Kommunikationswissenschaftlerin Katie Grosser. „Small Talk ist eine Kunst, die sich erlernen lässt und die viele Vorteile mit sich bringt: Durch ihn lassen sich wertvolle berufliche und private Kontakte knüpfen.“
Im Workshop werden verschiedene Methoden vermittelt, mit denen man sich an einen lockeren Small Talk heranwagen kann. Der Einstieg, interessante Themen, die ein Gespräch in Gang halten, die Gesprächsführung, aber auch der Ausstieg aus dem Gespräch werden im Plenum erarbeitet, erprobt und diskutiert. Weitere Schwerpunkte des Workshops liegen auf den Funktionen des Small Talks und auf Strategien, um negative Erwartungen zu durchbrechen. Es werden inhaltliche Inputs, Übungen, Gruppenarbeit, interaktive und reflexive Sequenzen kombiniert und dabei zahlreiche Tipps und Tricks für Alltag und Beruf erarbeitet.
Weitere Informationen und Anmeldung bei der VHS Arnsberg/Sundern im Bildungszentrum Sorpesee: Tel. 02935 80260, E-Mail: Opens window for sending emailinfo@bildungszentrum-sorpesee.de, Web: Opens external link in new windowwww.bildungszentrum-sorpesee.de

Kompaktinformation

Opens external link in new windowSmall Talk - Sprachlosigkeit ĂĽberwinden und locker kommunizieren (500-132)
Termin: Sa. 04.03.2017, 09:00 – 18:00 Uhr (1 Termin / 9 Ustd.)
Ort: Bildungszentrum Sorpesee, Sundern-Langscheid
Dozentin: Katie Grosser
Entgelt inklusive Verpflegung: 85,00 €


Englisch-Bildungsurlaub der VHS im Bildungszentrum Sorpesee:
„Englisch intensiv“ im März

Sundern-Langscheid. Im März bietet die VHS Arnsberg/Sundern wieder ein fünftägiges Englisch-Intensiv-Seminar im Bildungszentrum Sorpesee an, das als Bildungsurlaube anerkannt ist. Geboten werden kreative und individuelle Sprachtrainings in kleinen Lerngruppen und entspannter Atmosphäre. Die Dozenten sind Muttersprachler und langjährige Fremdsprachlehrer. „Das Besondere an unseren Sprachkursen ist, dass sich die Lernenden durch das konzentrierte Programm mehrere Tage am Stück voll und ganz auf die jeweilige Fremdsprache und Kultur einlassen können“, erklärt Carina Middel, Ansprechpartnerin für das VHS-Programm im Bildungszentrum Sorpesee. „Der Effekt ist vergleichbar mit dem eines Sprachkurses im Ausland.“

Das Seminar „Englisch intensiv für Alltag und Beruf“ vom 13. bis 17. März trainiert neben Gesprächen in beruflichen Kontexten auch Englisch in Alltag und Urlaub.

„Unsere Englisch-Seminare leben von der aktiven mündlichen Kommunikation zwischen den Teilnehmer/innen und Dozent/innen – nicht nur im Unterricht, sondern auch in den Pausen und während der Mahlzeiten.“ Die Bildungsurlaube bieten hier genug Freiraum für authentische Kommunikationssituationen. Nach den Unterrichtseinheiten findet ein geselliges, englischsprachiges Abendprogramm für die gesamte Gruppe statt. Für alle, die das Seminar im Rahmen eines Bildungsurlaubs besuchen wollen, empfiehlt die VHS eine frühzeitige Anmeldung und Absprache mit dem Arbeitgeber.

Weitere Informationen und ein ausführliches Programm sind auf Anfrage bei der VHS Arnsberg/Sundern und im Bildungszentrum Sorpesee erhältlich: Opens window for sending emailinfo@bildungszentrum-sorpesee.de, Tel. 02935 80260.

Kompaktinformation:

Englisch intensiv für Alltag und Beruf – Bildungsurlaub (Nr. 406-292)
Mo. 13.03.17, 14:00 - Fr. 17.03.17, 14:30 Uhr (5 Termine / 42 Ustd.)
Langscheid, Bildungszentrum Sorpesee
Entgelt inklusive Verpflegung: 385,00 € o. Ü. / 493,00 € im EZ / 453,00 € im DZ
Dozenten: Marlena Metcalf / Dr. JĂĽrgen Schmidt-GĂĽth


Foto © K.Büenfeld

Vortrag von Porf. Nagel ĂĽber IS, Salafismus und Dschihadismus fand groĂźe Resonanz!

Auf groĂźe Resonanz stieĂź der Vortrag von Prof. Nagel am Mittwoch Abend (25.01.17) im Peter Prinz Bildungshaus. Rund 60 Teilnehmer/innen hatten sich angemeldet, erschienen sind dann aber insgesamt ĂĽber 100 Interessierte.

Da es inzwischen auch Terrorakte in Deutschland gibt und auch wegen aktueller Äußerungen des neuen US-Präsidenten Trump, der den Islamischen Staat "ausrotten" möchte, hat das Thema natürlich eine hohen Aufmerksamkeitswert.

Prof. Nagel stellte in seinem fundierten und verständlichen Vortrag die historische Tradition des sogenannten "Islamischen Staates" vor und zeichnete die Entwicklungslinien verschiedener islamischer Glaubensrichtungen nach -  insbesondere die des Salafismus und Dschihadismus. Salafismus und Dschihadismus heute knĂĽpfen nicht zuletzt an jahrhundertealte Diskurse in der islamischen Welt an, nutzen langfristig gewachsene Netzwerke und fĂĽhren Konflikte fort, die ihre Wurzeln in der FrĂĽhgeschichte der modernen Globalisierung haben.

Prof. Dr. JĂĽrgen G. Nagel leitet seit November 2015 das Lehrgebiet "Geschichte Europas in der Welt" an der FernUniversität in Hagen. In seinen Forschungen beschäftigt er sich mit der Geschichte globaler Verflechtungsprozesse im Kontext der europäischen Expansion seit der frĂĽhen Neuzeit und des modernen Kolonialismus.  

Die Veranstaltung wurde in Kooperation der Fernuniversität Hagen / Studienzentrum Arnsberg und der Seniorenakademie Arnsberg (senaka) von der Volkshochschule Arnsberg/Sundern durchgeführt.