August der Starke © pixabay.com

"August der Starke und seine Schwächen - Kunstschätze in Dresden"

17.11.2018 14:30

Mit dem Vortrag am 17. November 2018 um 14:30 Uhr im Peter Prinz Bildungshaus, Arnsberg startet die "Kunstwoche" vom 17. bis 24.11.2018


Über „August den Starken" referiert PD Dr. Walther Lang am Samstag, 17. November 2018 in Arnsberg. "August der Starke", Kurfürst von Sachsen und König von Polen, ist bekannt für seine Leidenschaft für die Kunst und schöne Frauen. Der schwäbische Goldschmied Dinglinger schuf für ihn filigrane Meisterwerke, Puppenstuben aus Gold und Edelsteinen, luxuriöse Spielereien, bei denen der gewaltige Mann schwach wurde.
Seine große Passion indes war das fernöstliche Porzellan, für das er ein eigenes Schloss plante.  Unter "August dem Starken" wurde in Meissen das Porzellan erstmals in Europa gestaltet. Auch war er ein begeisterter Sammler von Gemälden, die heute den Grundstock der Dresdner Gemäldegalerie bilden.

Samstag 17.11.2018, 14:30 - 18:15 Uhr
Arnsberg, Peter Prinz Bildungshaus, Ehmsenstr. 7

Entgelt: 12,00 €
Dozent: PD Dr. Walther Lang

Info & Online-Anmeldung


Die weiteren Veranstaltungen der Kunstwoche im Überblick:

Catania - die Stadt zu Füßen des Ätna
Mo.19.11.2018 16:30 Uhr  

Franz von Lenbach und andere Malerfürsten
Di. 20.11.2018 16:30 Uhr

Römische Spaziergänge: Von den Caracalla-Thermen zur Via Appia Antica
Mi. 21.11.2018 16:30 Uhr

Italienische Malerei der 20er und 30er Jahre
Do. 22.11.2018 16:30 Uhr

Michelangelo und die Sixtinische Kapelle
Fr. 23.11.2018 16:30 Uhr

Alexei von Jawlensky und Marianne von Werefkin - Künstlerpaar des Blauen Reiters
Sa. 24.11.2018 14:30 Uhr  

Weitere Informationen


Zur Übersicht über alle Artikel