Foto © pixabay

Dracula, Siebenbürgen und die Karpaten - Bildervortrag am 2. März 2020 um 19:00 Uhr im Sprachen-Zentrum Neheim

02.03.2020 19:00

Rumänien - ein Land mit freundlichen und aufgeschlossenen Menschen - ist dabei, die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Auf Schritt und Tritt werden wir an die 50er und 60er Jahre des letzten Jahrhunderts bei uns erinnert. Wer mit offenen Augen durchs Land fährt, entdeckt nicht nur tiefe Schluchten in den Karpaten, unberührte Wälder, Holz- und farbenprächtige Klostergebäude am Moldau-Saum, sondern auch mitteleuropäische Einflüsse in den typischen Unesco-Weltkulturerbe-Wehrkirchen im Zentrum Siebenbürgens. Tief beindruckt sind wir von Sibiu (Hermannstadt), Brasov (Kronstadt) und dem residenzartige Timisoara der Donau-Schwaben, aber auch vom Dracula-Schloss in Bran und Schäßburg, dem "rumänischen Rothenburg".

Der ursprünglich für den 10. Februar geplante Vortrag wurde auf Montag, den 2. März 2020 verschoben.

Referent: Dr. Gerhard Brüser / Vortrag mit Digitalfotos - in Kooperation mit der senaka 

Ort: Sprachen-Zentrum, Werler Straße 4 a, Neheim

Hier geht es zur Online-Anmeldung


Der Vortrag eignet sich auch gut als Vorbereitung für die Studienfahrt nach Rumänien, die vom 28.06. bis 06.07.2020 stattfindet - weitere Informationen finden Sie hier


Zur Übersicht über alle Artikel