/ Kursdetails

AB100-001 Die Krise der Freiheit als Herausforderung für die Demokratie

Beginn Mo. 18.11.2024, 19:00 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin / 3,33 Ustd.
Kursleitung Ralf Paul Bittner
Dirk Wiese
Klaus Kaiser

In Kooperation mit der senaka.
Das gegenwärtig zu diagnostizierte Erstarken extremistischer und populistischer Parteien führt an vielen Stellen zu Angst und Unsicherheit. Zugleich gab es Anfang des Jahres in vielen Städten - auch in Arnsberg und Sundern - Demonstrationen gegen den Extremismus. Die Frage steht im Raum: Wie können die (demokratischen) Grundrechte - und damit die zentralen Freiheitsrechte - die den Deutschen mit dem Grundgesetz garantiert werden, auch wirklich gesichert werden? Wie kann sich eine Gesellschaft autoritären Tendenzen entgegenstellen, bevor sie ihre fatalen Früchte tragen? Welche Formen von Widerstand sind möglicherweise wann legitim? Und was kann „Politik“ tun, um eine Gesellschaft „politisch“ zu gestalten?
Es sind Fragen wie diese, die im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Politikern näher beleuchtet und ausgestaltet werden sollen. Anders gewendet: Erklärtes Ziel soll es sein, im Rahmen einer Podiumsdiskussion zunächst der Frage nachzugehen, inwiefern der „politische Liberalismus“ tatsächlich in einer Krise steckt und welche Ursachen dafür möglicherweise benannt werden können. V.a. aber geht es auch darum, konstruktive – nach vorne weisende – Handlungsalternativen/ -felder aufzuzeigen, mittels derer es gelingen kann, das demokratische Gemeinwesen zu stärken, Zusammenhalt zu fördern und so das gesellschaftliche Leben zu bereichern.
Dies kann, das dürfte unbestritten gültig sein, nur als gesamtgesellschaftliche Aufgabe „gelöst“ oder zumindest – etwas vorsichtiger formuliert – angegangen werden!




Kursort




Termine

Datum
18.11.2024
Uhrzeit
19:00 - 21:30 Uhr
Ort
Stadtwerke Arnsberg, Foyer, Niedereimerfeld 22





Tipp: Wenn Sie in der Kurs-Liste auf die Spalte "Wo" klicken, werden die Kurse nach Kursort sortiert!

Voreingestellt ist die Sortierung nach Kursnummer ("Nr").